28. Juli 2022

Die Heidelbeeren von Boy sind da!
 

Marie
Beitrag von Marie

Mmmh... endlich wieder eine regionale Nascherei: die angeliter Heidelbeeren sind da! Eine wunderbare Besonderheit, denn während die Hauptvorkommen der Beere hierzulande in der Lüneburger Heide, Brandenburg und Süddeutschland liegen, sind diese in der nördlichsten Heidelbeerplantage Deutschlands, der von Anna und Boy Gondesen, gewachsen.

Auch besonders: das Terrain der Gondesenschen Plantage, nämlich ein Moor. Als vor einigen Jahren Hasso Hasbach diese Sträucher dort pflanzte, waren viele skeptisch, ob das klappen könnte. Es hat sehr gut geklappt und versüßt uns hier, wo die regionale Obstauswahl nicht so groß ist, den Sommer.

Aber wie erntet man eigentlich diese ganzen, kleinen, zarten Beeren in einem Moor?
Keine Erntemaschinen können dort vorankommen. Keine Schubkarren den Transport erleichtern. Also her mit Gummistiefeln, Eimern, vielen Händen und losgepflückt. So wandert Eimer für Eimer aus dem Moor zu uns in die Packhalle und von hier direkt zu Euch ins Müsli, in den Kuchen, auf’s Eis oder einfach so, ohne viel Aufhebens, pur verputzt. Alte Sagen lassen darauf schließen, dass die Heidelbeere einst als eine geheimnisvolle Pflanze angesehen wurde und dort wachse, wo sich die Eingänge des unterirdischen Reichs der Zwerge befinde. In der Sagenwelt sind es vor allem die Heilpflanzen, die als mystisch beschrieben werden. So wird das Heidekrautgewächs schon seit vielen Jahrhunderten als Heilmittel für gesunde Schleimhäute im Mundbereich und einen gute Verdauung eingesetzt.

Wie alle Bio-Beeren sind auch diese nicht so lange haltbar wie die Konventionellen, dafür voller Geschmack und guter Inhaltsstoffe. Wollt ihr sie nicht gleich verspeisen, lagert ihr sie am besten kühl und trocken und wascht sie, wenn überhaupt, kurz vor dem Verspeisen.
 

Gewächshaus
Tomatenpflanzen

Das könnte Dich auch interessieren:
 

Trecker auf dem Feld

Mehr über die Gemüsegärtnerei Gondesen
Zum Hofportrait »

Heidelbeer Muffin
 Rezepte 

Leckeres mit Heidelbeeren
Mal reinspinksen »

Rezeptbuch mit Zutaten

Aktuelles von der Biokiste
Kundenbrief & Rezept der Woche »