Aktuelles & Rezept der Woche 

Liebe Kundinnen und Kunden,

neugierig bleiben ist eine super Sache. Den kleinen Geheimnissen des Leben auf die Spur kommen. Welches Motoröl braucht eigentlich mein Wagen? Warum fliegen Amseln gern vor Fahrrädern her? Warum ist die Banane krumm? Das mit der Banane finden wir an dieser Stelle an einem anderen Tag heraus, denn heute geht es um Käse und was es eigentlich mit diesen verschiedenen Bezeichnungen, dem allgegenwärtigen Fett i. Tr. und was ist eigentlich ein Hofkäse? Unsere liebe Käseexpertin Julia hat uns da über dies und jenes aufgeklärt.

Wie werden Käse eingruppiert?
Die verschiedenen Bezeichnungen wie Frisch-, Schnitt und Hartkäse beziehen sich auf den Wassergehalt des Käses in der fettfreien Käsemasse. So ist der Wassergehalt oft, aber nicht immer, ein Anzeichen für die Dauer der Reifung, während der immer mehr Feuchtigkeit den Käse verlässt.

Die Frischkäse mit dem höchsten Wassergehalt müssen nicht oder kaum reifen und können frisch (ah.. Frischkäse) gegessen werden. Über die Weichkäse (Camembert, Brie usw.), halbfesten Schnittkäse (Butterkäse, Roquefort usw.) und die große Gruppe der Schnittkäse (lassen sich gut in Scheiben schneiden wie z.B. Gouda und Tilsiter) kommen wir zu den Hartkäsen (Parmesan usw.), die schon etwas vor sich hin bröckeln und auch gern über ein Jahr reifen.

Was bedeutet Fett i. Tr.?
Diese Abkürzung steht für „Fett in der Trockenmasse“. Käse besteht aus Trockenmasse und Wasser. Während der Reifung und Lagerung verdunstet Wasser und der Käse verliert an Gewicht. Eine Fettangabe, die sich auf das Käsegewicht bezieht, müsste also ständig geändert werden. Der Anteil vom Fett an der gesamten Trockenmasse bleibt dagegen praktisch gleich.

Was ist ein Hofkäse?
Vielleicht ist Euch schon der ein oder andere Hofkäse über den Weg gelaufen. So werden hochwertige Käse bezeichnet, die auf bäuerlichen Höfen nach traditionellen Rezepturen mit natürlichen Zutaten hergestellt werden. Der wichtigste Rohstoff ist naturbelassene Hofmilch von Tieren in artgerechter Haltung, die sich von Futter aus ihrer Region ernähren. Hofkäse sind einzigartige, von Menschenhand gemachte und gepflegte, lebendige Lebensmittel. Hofkäse unterscheiden sich auch in ihrem individuellen Geschmack erheblich von genormten, standardisierten Produkten aus Großmolkereien. Bei uns bekommt Ihr z.B. den köstlichen Backensholzer Hofkäse, liebevoll gekäst in Oster-Ohrstedt.

Wir wünschen Euch viel Freude und Genuss u.A. mit dem Chicorée aus Ausacker, Möhren und Kartoffeln aus Munkbrarup, roter Bete und lila Möhren aus Esperstoftfeld, Äpfeln aus Hollingstedt, Birnen und Äpfeln aus Sommerland bei Itzehoe und den Steckrüben, Wurzeln und Knollen von Biolandhof Görrisau in Silberstedt.

Viele Grüße
Marie

Neue Jobangebote

Wir suchen Verstärkung für unser Büro-Team:
einen Einkäufer oder eine Einkäuferin und ein kreatives Köpfchen für die Betreuung unseres Onlineshops.
Kennst Du vielleicht jemanden, der zu uns passen könnte?
Mehr Infos gibt's hier:

Jobangebote
 Ein Rezept für Euch: 

Rote-Bete-Eintopf mit Champignons

Rezept der Woche KW06

Zutaten für 4 Portionen

  • 700 g Rote Bete
  • 400 g Champignons
  • 300 g kleine Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 Lauchzwiebeln
  • ½ Bund Petersilie
  • 1 EL Olivenöl
  • 100 ml Orangensaft
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 80 g Creme Fraiche
  • 1 Prise gemahlener Piment
  • Salz und Pfeffer

Rote Bete schälen und grob in Stücke schneiden.
Zwiebeln schälen und nach Belieben halbieren oder vierteln.
Knoblauch schälen und klein schneiden.
Champignons putzen.
Petersilie waschen, trocken schütteln und Blätter grob hacken.

In einem Topf Öl erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin 4 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten.
Rote Bete und Pilze zugeben und unter Wenden 3 Minuten mitbraten.

Orangensaft und Brühe zugeben. Dann mit Salz, Pfeffer, etwas Piment und Petersilie würzen und den Eintopf zugedeckt 20–25 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.

Inzwischen Lauchzwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden.
Eintopf auf Schalen oder tiefe Teller verteilen und mit Creme Fraiche und Lauchzwiebeln verfeinern.

Rezept als PDF »


Hier gibt´s direkt die richtigen Zutaten zum Rezept:

Die Rezepte der letzten Wochen findest Du hier:
 

Zum Rezept-Archiv »Monatsrezepte »

.