Warenkorb

Dein Warenkorb

Deine Bestellung zum
Bis zum änderbar!
Scheinbar gab es ein Problem beim Laden der Liefertermine. Bitte Lieferdatum auswählen
Es befinden sich Artikel mit Alkohol im Warenkorb. Die Lieferung darf nicht an Minderjährige erfolgen. Unser Fahrer wird dies bei der Auslieferung überprüfen.
Achtung: Du hast noch offene Änderungen in deinem Warenkorb. Vergiss nicht, deine Änderungen abzusenden! 🥕
Demeter
DE-ÖKO-009
regional
Deutschland
Produktfoto zu schwarzer Rettich

schwarzer Rettich

#12417
4,95 € / kg
7% MwSt
Handelsklasse II
Dieser Artikel wird genau eingewogen.

Info

Der schwarze Rettich oder auch Winterrettich, hat seine Hochzeit - wie der Name schon verrät - in der kalten Jahreszeit. Das Fruchtfleisch ist etwas fester und er ist etwas schärfer als der Sommerrettich. Die besondere Schärfe entsteht durch die enthaltenen Senföle, die vielen Gerichten eine köstlich-würzige Note verleiht.

Geschichtliches:
Als Entstehungsraum des Rettichs wird das östliche Mittelmeergebiet und Vorderasien angesehen. Die ältesten Hinweise zur Nutzung dieser Kulturpflanze stammen allerdings aus Nordchina. Bereits 2000 Jahre vor unserer Zeitrechnung wurde in Ägypten, Italien, Griechenland und stellenweise im römischen Germanien Rettichanbau betrieben. In unsere Breiten kam er über die Römer und wurde hier lange Zeit besonders in Klostergärten kultiviert. Heute wird Rettich in allen Erdteilen angebaut. Der Schwerpunkt liegt in Ostasien.

Verwendung:
Rettich wird bei uns fast auschließlich roh verzehrt und ist besonders als " Biergartengemüse " sehr beliebt. Aber auch in Rettichsalaten, gemischt mit Blattsalaten, als Rohkostbeilage oder zum Garnieren läßt sich die würzig- scharfe Rübe verwenden. Salz nimmt ihm etwas die Schärfe. Deshalb empfiehlt es sich, den Rettich erst kurz vor dem Verzehr zu salzen. Winterrettich ist schärfer als weißer Rettich, daher wird die schwarze Variante auch oft gekocht oder eingelegt serviert.

Ernte:
Die Rettiche werden von Hand aus der Erde gezogen, wobei man vorher Pflanzen ausgesucht hat, die bereits einen ansehnlichen Rübenanteil gebildet haben. Erntefähige Rettiche sind leicht an der verdickten Rübe zu erkennen, welche schon einige Zentimeter aus dem  Erdboden herausschaut.

Lagerung:
Der schwarze Rettich kann ähnlich wie Karotten und Rüben gelagert werden, seine Haut macht ihn gegen Druck recht unempfindlich. In Sand und befreit vom Laub kann er im Keller sehr lang überdauern.

Hersteller HDA
VerbandDemeter
KontrollstelleDE-ÖKO-009
HerkunftDeutschland
Inhaltkg
QualitätDE-ÖKO-009

Herkunft

HDA

Deutschland
Deutschland