Gesund durch die kalten Tage

Wusstest Du, dass...

... in Grünkohl doppelt so viel Vitamin C steckt wie in Orangen?
Die Erkältungszeit ist da und wir verraten Dir, was sonst noch alles in unserem heimischen Gemüse steckt und wie Du mit Deiner Biokiste fit und gesund durch die kalte Jahreszeit kommst. Also: Bleibt gesund!

Viele Grüße
Jens und Christian

Icon
Rote Beete
Vor allem das enthaltene  Betanin stärkt das Immunsystem und wirkt entzündungshemmend. 
Zudem ist sie ein hervorragender Kalium- und Eisenlieferant.
Icon
Pastinake
Pastinaken enthalten mehr Vitamin C und Kalium als Karotten und sind reich an Magnesium. Zudem enthalten sie ätherische Öle und haben eine antibakterielle Wirkung.
Icon
Rosenkohl
Nicht jedermanns Sache, aber in Maßen sehr gesund. Rosenkohl ist ein guter Vitamin C-Lieferant und die Bitterstoffe wirken cholesterinsenkend und verdauungsfördernd.
Icon
Chicorée
Reich an den Vitaminen B1, B2 und C. Er enthält wichtige Mineralstoffe und hat nur wenige Kalorien. 
Die Bitterstoffe sind gut für Verdauung, Stoffwechsel und Kreislauf. 
Icon
Grünkohl
Das Vitamin C-Wunder! Grünkohl ist eine der nährstoffreichsten, gesündesten und vielseitig verwendbarsten heimischen Gemüsesorten. Hemmt Entzündungen und schützt die Gefäße.
Icon
Steckrübe
Auch Steckrüben sind eine ergiebige Vitamin-C-Quelle. Zudem stecken in den Knollen viele sekundäre Pflanzenstoffe, die vor Infektionen schützen und als krebsvorbeugend gelten.
Icon
Knollensellerie
Voller B1, B2, B6 und C, sowie Kalzium und Kalium. Ein Allrounder in Sachen Gesundheit - die Inhaltsstoffe wirken entzündungshemmend und bekämpfen Bakterien und Viren. 
Icon
Kürbis
Gesund, lecker und vielseitig.
Der Kürbis ist ein wichtiger Lieferant für Vitamine (u.a. Beta-Carotin als Vorstufe vom Vitamin A) und steckt voller Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium, Kalzium und Eisen.


Hier geht's direkt zum heimischen Herbst- und Wintergemüse: