Die neuen Kartoffeln sind da! 

Sehnlichst haben wir sie erwartet und nun kann es endlich losgehen
mit den frischen Petersilien-, Brat- oder Rosmarinkartoffeln, Puffern, sommerlichen Kartoffelsalaten oder was auch immer das Herz begehrt!
Bestimmt fällt Euch etwas Schönes ein! Und für alle, die noch Inspiration suchen, haben wir hier noch einige Ideen, was Ihr mit den neuen Kartoffeln vom Biohof Svensteen so anstellen könntet:

Direkt zu Kartoffeln »

Frischer Bohnen-Kartoffel-Salat

Zutaten für 4 Portionen

Für den Salat:

  • 650 g neue Kartoffeln
  • 1 Lorbeerblatt
  • 100 g Räuchertofu
  • 250 g grüne Bohnen, die Enden abgeschnitten und halbiert
  • 4 Radieschen
  • 3 EL frischer Dill
  • Ein kleiner Bund glatte Petersilie
  • 2 Lauchzwiebeln (alternativ: Schnittlauch)

Für das Dressing:

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL körniger Senf
  • 1 EL Apfelessig
  • 2-3 EL Olivenöl
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Zubereitung

Kartoffeln schrubben, der Länge nach halbieren (ggf. vierteln je nach Größe). Einen großen Topf mit kaltem Salzwasser füllen und die Kartoffeln und das Lorbeerblatt hinein geben. Zum Kochen bringen und so lange kochen bis die Kartoffeln weich sind (ca. 10 Minuten, mit Gabel testen).

Für das Dressing die Knoblauchzehe zerdrücken und mit restlichen Zutaten (Senf, Essig und Öl) in einer großen Schüssel vermischen.

Die Kartoffeln abgießen und in die Schüssel mit dem Dressing geben. Gut mit dem Dressing vermischen und zum Abkühlen zur Seite stellen.

In der Zwischenzeit den Räuchertofu fein würfeln und in einer Pfanne auf mittlerer Stufe leicht knusprig braten.

Die Bohnen von den Enden befreien, halbieren und in einem Topf mit kochendem Wasser blanchieren. Das Wasser abschütten und die Bohnen sofort in kaltem Wasser abschrecken. Wasser abgießen und gut abtropfen lassen, dann zu den Kartoffeln geben. 

Radieschen in dünne Streifen schneiden, Lauchzwiebeln fein schneiden, Kräuter kleinhacken.

Die restlichen Zutaten (gebratener Tofu, Radieschen, Kräuter und Lauchzwiebel) dazu geben, vorsichtig vermengen und  und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

.

Mmmm... Schnüschzeit!

Zutaten für 4 Portionen

  • 400 g festkochende Kartoffeln
  • 250 g Möhren
  • 750 g dicke Bohnen (ca. 200 g Bohnenkerne)
  • 200 g frische Erbsen (ggf. TK)
  • 250 g Buschbohnen
  • 1 Kohlrabi (ca. 300 g)
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1 rote Zwiebel o. 2 Schalotten
  • 500 ml Milch
  • 200 g Sahne
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 60 g Butter
  • 1 geh. EL Mehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat

Zubereitung

  1. Kartoffeln waschen und mit Schale in kochendem Salzwasser 15 Minuten kochen. Abgießen und erkalten lassen und pellen. In ca. 5 mm breite Scheiben schneiden
  2. Dicke Bohnen aus den Hülsen palen und ca. 10 Minuten in kochendem gesalzenem Wasser garen. Abgießen, abtropfen lassen und und die Kerne aus den weissen Häuten drücken
  3. Erbsen ggf. aus den Hülsen palen
  4. Grüne Bohnen putzen und halbieren
  5. Möhren schälen und schräg in Stücke schneiden
  6. Kohlrabi schälen, in Scheiben und in Stifte oder Viertel schneiden
  7. Für die Suppe 30 g Butter in einem Topf erhitzen, Mehl zugeben, anschwitzen und Milch zugeben. Mit dem Schneebesen gut umrühren. Sahne zugeben, ständig rühren und offen köcheln lassen, bis eine leicht sämige Flüssigkeit entstanden ist. Mit Salz und Pfeffer würzen
  8. Petersilie waschen und fein hacken (einige Blätter für die Deko übrig lassen)
  9. In einem weiteren Topf restliche Butter (30 g) zerlassen, Zwiebel darin andünsten und mit Brühe ablöschen
  10. Möhren und Bohnen zuerst zugeben und ca. 8 Minuten leicht köcheln lassen
  11. Erbsen und Kohlrabi zugeben. Nochmals 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen
  12. Gemüse mit inkl. Brühe zur Milchsuppe geben
  13. Zum Schluß Dicke Bohnen und Kartoffeln in die Suppe heben und mit Petersilie bestreuen

Neue Kartoffeln mit dreierlei Dips

Zutaten für 4 Personen:

  • 800 g neue Kartoffeln
  • ½ Bund Radieschen
  • ½ Schale Gartenkresse
  • 125 g Quark
  • 50 g Crème fraîche
  • 2 Fleischtomaten
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Speiseöl
  • etwas Zucker
  • 250 g griechischer Joghurt
  • ½ Schlangengurke
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 kl. Bund Dill (gehackt)
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Kräuteressig
  • Pfeffer
  • Salz

Zubereitung

Kartoffeln in Salzwasser als Pellkartoffeln kochen. 

Für den Quark-Radieschen-Dip die Radieschen vom Grün schneiden, waschen und in kleine Würfel schneiden. Kresse vom Beet schneiden. Quark mit Crème fraîche, Radieschen und Kresse verrühren und mit frischem Pfeffer und Salz pikant abschmecken.

Für den Tomaten-Zwiebel-Dip Tomaten waschen, halbieren, Stielansatz und Kerne entfernen. Zwiebeln und Knoblauch abziehen. Tomaten und Zwiebeln würfeln und Knoblauch zerdrücken. Öl erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und andünsten, Tomaten hinzufügen, ebenfalls andünsten, abgedeckt ca. 5-10 Minuten garen und mit etwas Zucker und Gewürzen abschmecken.

Für das Zaziki Gurke schälen, halbieren, entkernen grob reiben. In ein Geschirrtuch geben und gut ausdrücken.
Den Joghurt in eine Schüssel geben und gepressten Knoblauch, 1 EL Olivenöl, und Kräuteressig unterrühren. Gehakten Dill und Gurke zugeben und mit Pfeffer, Salz und Zitronensaft abschmecken.

Kartoffelsalat mit Halloumi

Zutaten für 4 Portionen:

  • 600 g neue Kartoffeln
  • 250 g grüne Bohnen
  • 100 g Eisbergsalat
  • glatte Petersilie, gehackt
  • 200 g Halloumi
  • 2 EL Olivenöl
  • 3 EL Tahin (Sesampaste)
  • 2 EL Zitronensaft
  • 3 EL Wasser
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Die Kartoffeln gründlich waschen und in einen Topf mit kaltem Salzwasser geben. Nun aufkochen lassen und dann die Hitze reduzieren. Kartoffeln auf kleiner Flamme gar köcheln lassen, dann abgießen und auskühlen lassen. Anschließend in mundgerechte Stücke oder Scheiben schneiden.

Die Enden der Bohnen abschneiden. Bohnen in heißem Salzwasser kochen, bis sie weich, aber immer noch knackig sind. Bohnen abgießen und kalt abschrecken, um den Garprozess zu unterbrechen. 

Den Eisbergsalat verlesen und abbrausen, dann in Streifen schneiden.
Halloumi in Scheiben schneiden, 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und ihn beidseitig anbraten.

Tahin, Zitronensaft und Wasser in einer Schüssel verquirlen und mit Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer und gehackter Petersilie abschmecken. Dressing mit Kartoffeln, Bohnen und Käse vermengen – fertig!

Naaa? Ist etwas für Euch dabei?
Dann schnappt Euch hier die neuen Kartoffeln aus Munkbrarup:

Zu den Kartoffeln »